Krise bei Sonnenschein?

Wenn man sich die Freibäder so anschaut, könnte man meinen, wir leben gerade in einem Wirtschaftsaufschwung. Die Menschen stehen Schlange um eine Eintrittskarte zu ergattern, sie kaufen nach und nach Getränke, Snacks und Zeitschriften beim Kiosk und haben natürlich die tollste Strand Mode dabei. Die Sonne macht gut Laune, das merkt man auch an der Stimmung selbst. Haben die Menschen eine Möglichkeit, aus ihren vier Wänden zu verschwinden, schwindet auch oftmals die Krise in einem.  Keine Frage. Solch ein Eintritt ins Schwimmbad ist noch leistbar und man hat doch mit der ganzen Familie einen schönen Nachmittag. Bei schlechtem Wetter wiederum, ist das Programm eher eingeschränkt. Überteuerte Kinokarten,  ausgebuchte Theatersäle und kaum leistbares Essen im Restaurant. Da kommt solch ein Sonnennachmittag nur zu Recht.

Viele nützen auch diese Gelegenheit, um einfach mal ab zu schalten oder zu flirten. Alle anderen Möglichkeiten, sind sowieso viel zu eingeschränkt. Also doch lieber in die Sonne und mal schön braun werden. Einige Sonnenanbeter wurden befragt und sind größtenteils ziemlich glücklich, über den momentanen Zustand. Langsam aber doch, gewöhnt man sich an diese Zeit. Einschränkungen sind zwar da, aber auch das wurde zur Gewohnheit. Nach ein paar Wochen bemerkt man auch gar nicht mehr, dass man statt zwei Bier in der Woche, nur zwei im Monat trinkt. Die Macht der Gewohnheit ist ein Hund. Andere Badegäste haben sogar schon Alternativen gefunden.
ernaehrungs-tipps.com exotische-tiere.info filmagenturen.info finanzen09.com haustierex.info hochzeits-reisen.org hosting-ratgeber.info
In der Not wird man kreativ, so heißt es. Wer glaubt, das sich jetzt keiner selbstständig machen möchte, hat sich getäuscht. Gerade jetzt fruchten viele gute Ideen, die der Wirtschaft ziemlich zum Aufschwung helfen könnten. Der Trend zum einfachen Leben ist auch wieder gegeben. Viele sparen Geld, in dem sie sich selbst das Gemüse anpflanzen und sich wieder längere Zeit an den Herd stellen. Andere fahren mit dem Rad zur Arbeit und verzichten auf das teure Auto. Das sind alles Kleinigkeiten, die nicht mal so verkehrt sind. Schließlich bringen sie auch der Umwelt etwas gutes. Die Krise wird immer ins negative Licht gestellt, dabei ist diese, eine Chance für uns alle. Wir entdecken Neues an uns und werden kreativ. Auch die Gesundheit freut sich darüber. Weniger Alkohol, weniger Süßigkeiten, dafür mehr Sport und Gemüse. Krisen sind nichts schlechtes, Krisen sind ein Hinweis darauf, das wir jetzt was an unserem Lebensstil ändern müssen, wenn wir noch länger bestehen möchten. Viele negative Menschen, denken jetzt auf einmal positiv. Sie haben ja auch schließlich nichts mehr zu verlieren. Die Menschheit fängt wieder zu kämpfen an, sie möchte sich gegen diesen Zustand wehren. Somit entstehen immer mehr Möglichkeiten, Jobs und Herausforderungen für uns alle. Es wird nicht mehr lange dauern und wir werden über diese Krise lachen. Weil wir gemeinsam, stark sind und es geschafft haben, dieser zu entkommen. Gemeinsam statt einsam, dass ist der Schlüssel zum Erfolg. Zwei Köpfe haben schließlich mehr Ideen als einer. Vier Hände sind produktiver als zwei. Ist ein Teil schlecht drauf, so kann der andere Teil in auf bauen. Deswegen ist es immer von Vorteil, Ideen mit mehren Mitmenschen zu verwirklichen. Es macht mehr Spaß und man hat mehr Ressourcen um das alles zu ermöglichen, was man vor hat.