Steigenberger hat verkauft

Nach über 29 Jahren, hat die Familie Steigenberger ihr Familienerbe an einen ägyptischen Konzern verkauft und möchte damit internationaler noch erfolgreicher werden. Gegründet wurde das Hotel seiner Zeit von Albert Steigenberger. Es war immer schon ein Wunsch der Familie, international schneller voran zu kommen. Dies soll nun mit dem neuen Touristikkonzern geschehen. Verkauft wurden 99,6 Prozent. Das heißt, die Familie besitzt immer noch Anteile daran. Der Konzert, welcher sich Travco nennt, besitzt aber jetzt nicht nur die Steigenberger Hotelkette, sonder auch die Inter-City Hotels. Diese gehören genauso zum Unternehmen. Der Vorstandschef blickt in eine rosige Zukunft und möchte mit dieser Zusammenarbeit, Gästen in aller Welt noch mehr Destinationen und Service bieten. Die Qualitätsführung wird mit diesem Top Konzern auf jeden Fall gelingen. Dies auch viel schneller und besser, als man es alleine je schaffen hätte können.

Steigenberger Hotels, sind in der Regel Luxushotels. Man kennt sie unter dem Namen Frankfurter Hof, Parkhotel oder auch der Europäische Hof. Viele internationale Gäste und Prominente steigen immer wieder gerne dort ab. Die Kette beschäftigt rund 6.500 Mitarbeiter. Davon arbeiten die meisten in Deutschland, wo derzeit 81 Hotels in Betrieb sind. Die komplette Gruppe schaffte es im Jahre 2008 auf einen Umsatz von über 500 Millionen Euro. Die Wirtschaftskrise hat wohl die Steigenberger Hotels noch nicht erreicht. Der neue Eigentümer hat auch schon einige Hotelketten im Angebot. Darunter das Iberotel, Jaz und Sol Y Mar.
versicherungsportale.info wohnexpress.info afeidal.org arinsol.com bioprodukten.info buecherwuermer.org eigenheim-info.com
Da sich wie gesagt, beide zusammen getan haben, wird das ganze Unternehmen sicherlich bald noch mehr Ambiente und Service bieten. Zwei Luxushotel Anbieter, die gemeinsam auf noch mehr Erfolg hoffen und viele Gäste auf der ganzen Welt glücklich machen. Vor allem in Ägypten wird sich nun auch einiges tun. So können sich deutsche Gäste bald auf einen Steigenberger Standard in der Sonne freuen. Aber auch die Inter City Hotels werden noch mehr Standorte erhalten. Diese sind vor allem beim Low Budget Publikum sehr beliebt. Service, der auch leistbar ist. Dies möchte die gemeinsame Kette auch vermitteln. Es sollte für jedes Publikum, das richtige Ambiente vorhanden sind. Was aber nicht heißt, dass man bei günstigeren Preisen, auf perfekten Service verzichten muss. Einen gewissen Standard, darf sich jeder Gast erwarten. Egal ob man jetzt ein Luxuszimmer oder ein normales Hotelzimmer für die Urlaubsreise bucht. Freundlichkeit und Sauberkeit sind hier erwähnenswerte Punkte. Unterschiede merkt man grundsätzlich nur an den Zimmergrößen und an dem Angebot an Speisen, Zusatzleistungen und Wellnessbereichen. Ansonsten bleibt Steigenberger sein Motto treu. Jeder Gast, hat das Recht auf Service. Egal wie lang er bleibt, egal wie viel er zahlt. Da all diese Hotels nach diesem Standard leben, haben sie auch soviel Erfolg. Sicherlich wird auch dieser noch lange, lange an halten. Viele andere Hotels, könnten sich daran ein Beispiel nehmen. Man muss dem Gast nicht immer den letzten Cent aus der Tasche ziehen. Die beste Werbung ist immer noch, der Service. Ist ein Gast zufrieden, wird er auch den nächsten hin schicken. Fehlt der Service, werden auch bald die Gäste fehlen. Internet Bewertungen sind nämlich sehr beliebt und werden immer stets ernst genommen.

>